Musikverein Uelsen will „Zurück in die Zukunft“

Musikverein Uelsen will „Zurück in die Zukunft“

Mit einem großen Jubiläumskonzert feiert der Musikverein Uelsen am Sonnabend, 3. Oktober, sein 25-jähriges Bestehen. Das Konzert unter der Leitung von Helga Hoogland beginnt um 20 Uhr in der Vechtetalhalle in Emlichheim.

gn Uelsen. Die Verantwortlichen des Musikvereins Uelsen um den Vorsitzenden Johann Epmann haben ihr Jubiläumskonzert zum 25-jährigen Bestehen unter ein ganz besonderes Motto gestellt: „Zurück in die Zukunft.“ Wie in den Science-Fiction-Filmklassikern werden auch die Konzertbesucher am Sonnabend, 3. Oktober, mit auf eine Zeitreise genommen – auf eine Zeitreise durch jene 25 Jahre, die das musikalische Wirken des Musikvereins widerspiegeln. Dabei wird es ein Wiedersehen mit bekannten Begleitern des Orchesters geben. Die Grafschafter Sparkassenstiftung fördert dieses Konzert mit 7000 Euro.

In der Emlichheimer Vechtetalhalle, die in eine Konzerthalle verwandelt wird, erwartet die Besucher eine musikalische Bühnenshow, die es nach Worten der musikalischen Leiterin Helga Hoogland „in sich hat“. Die Georgsdorferin begleitet den Musikverein seit den Anfängen 1990 und hat ihn bis heute entscheidend geprägt. Unter ihrer Leitung werden nun große Film- und Musicalkompositionen zu „Batman“ oder „Phantom der Oper“ aber auch unvergessene Hits wie „ABC“ oder „I want you back“ von den „Jackson Five“ zu hören sein. „Die Musik wird durch eine abgestimmte Lichtshow ergänzt und passende Bilder eingeblendet“, verrät Epmann.

Wiedersehen mit Gerald Geerink und Sarah Bouwers

Nicht nur die Auswahl der Lieder erinnert die Konzertbesucher an 25 Jahre Wirken des Musikvereins. Es gibt außerdem ein Wiedersehen mit Gerald Geerink (Tenor) oder Sarah Bouwers (Sopran). „Sarah freut sich auf ihr ‚Heimspiel‘ in Emlichheim. Sie hatte ihren ersten großen Auftritt 1998 in der Vechtetalhalle zusammen mit dem Musikverein“, erinnert sich Epmann an das Solo „Castle on cloud“ aus dem Musical „Les Miserables“. Heute ist Sarah Bouwers auf vielen großen Bühnen zu hören. Gerald Geerink studiert Gesang im achten Semester an der Hochschule für Musik in Berlin und wird genauso wie Gitarrist Jan-Olaf Rodt, Dozent für Gitarre an der Uni Oldenburg, dem Konzert „noch einmal mehr an Drive geben“, erklärt Hoogland.

Guido Lambers aus Gildehaus ist zum ersten Mal dabei. Er steht seit mehr als 20 Jahren mit der Partyband „Hot Dogs“ auf der Bühne und hatte als eigenen großen Hit die Single „Ich bleib zuhaus“. Der Erzieher wird zusammen mit einer Bandformation des Orchesters die bekannten Titel „Unser Land“ und „Wunderbare Leere“ der aktuellen Grönemeyer-Tour zum Besten geben. Wolfgang Kösters aus Georgsdorf wird zusammen mit der Flötistin des Musikvereins, Pia Janke, durch den Abend führen.

Eintrittskarten sind erhältlich unter www.musikverein-uelsen.de. Zudem können Interessierte bei diesen Vorverkaufsstellen Tickets erwerben: Uhren-Schmuck-Optik Würtz und Café Meier Uelsen, Junger Laden Neuenhaus, Grüppen Emlichheim.

Grafschafter Nachrichten – 31.07.2015

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*