Swing-Rock-Pop-Legenden

Swing-Rock-Pop-Legenden

Sparkassenstiftung unterstützt Musikverein Uelsen

gn – Uelsen. Bereits seit vielen Jahren bringt der Musikverein Uelsen Konzerte auf die Bühne, die weit über die Landesgrenzen hinaus Beachtung finden. Nachdem erst im Dezember das traditionelle Weihnachtskonzert in der überfüllten altreformierten Kirche in Uelsen stattfand, befindet sich das Orchester des Musikvereins bereits in intensiver Vorbereitung auf das nächste große Konzert. Am 8. März um 20 Uhr stehen 75 junge Grafschafter Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Helga Hoogland zusammen mit dem Malte-Schiller-Quartett auf der Bühne der Schulaula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus. Einer tatkräftigen Unterstützung kann sich der Musikverein sicher sein: Die Sparkassenstiftung fördert das Niedergrafschafter Konzert-Großereignis mit bis zu 6000 Euro. „Die Förderung heimischen Kulturschaffens, insbesondere das kulturelle Engagement für junge Menschen, unterstützt die Sparkassenstiftung seit Jahren. Die Stiftung unterstreicht mit ihrer Spende ihren Anspruch, Konzerte von hoher Qualität und überregionaler Bedeutung in der Region zu fördern. Deshalb ist auch diese Spende eine Bestätigung der hervorragenden Arbeit, die der Musikverein Uelsen leistet“, sagt Hubert Winter, Stiftungsratsvorsitzender der Grafschafter Sparkassenstiftung. „Unsere Orchestermusiker bereiten sich seit langem intensiv bei gemeinsamen Proben auf das Konzert vor“, gibt Helga Hoogland, Orchesterleiterin des Musikvereins Uelsen, den momentanen Vorbereitungsstand wieder. Das Programm des Abends wird es in sich haben: Gespielt werden unter anderem Kompositionen von Glenn Miller, Elvis Presley, Brian Adams, Queen, Louis Armstrong und vielen mehr. Dabei werden die von der Gesangslehrerin Amanda ten Brink ausgebildeten Grafschafter Nachwuchssänger Gerald Geering, Tobias Klomp, Moritz Temme und Daniel Titz auch in diesem Konzert bei einigen Stücken des Orchesters den Gesangspart übernehmen. Eine Besonderheit bei den Orchesterstücken des Konzertabends werden die Gitarrensoli von Jan-Olaf Rodt sein. Der Diplom-Musiker und Erzieher spielte bereits mit dem aus Deutschland stammenden legendären Bassisten Siggi Busch zusammen und ist Mitglied der Berliner Band „Jonathan Robinson Fat Draon“. Zwischen den Orchesterstücken wird das Malte-Schiller-Quartett die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Obwohl die Gruppe den Namen eines Mitgliedes trägt, besteht hier nicht die übliche „Frontman Sidemen“-Konstellation. Alle Spieler innerhalb der Band schreiben und arrangieren für die Gruppe, die aus Malte Schiller (Saxes), Oliver Poppe (Piano), Oliver Karstens (Bass) und Philipp Pumplün (Drums) besteht. Das Besondere dieses Quartetts ist, dass sich jeder der Musiker mit seiner persönlichen Erfahrung und seiner musikalischen Leidenschaft einbringt. Diese Situation führt zu einem immensen Reichtum an Kreativität und verleiht dem Quartett seinen frischen Sound. Während sich andere Bands auf ein bestimmtes Sound-Ideal konzentrieren, hält das Malte-Schiller-Quartett an der Tradition des Jazz fest. Wer das Malte Schiller Quartett und die Musiker des Musikvereins Uelsen am 8. März um 20 Uhr in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus erleben möchte, kann sich Konzertkarten bei diesen Vorverkaufsstellen sichern: Sparkasse Neuenhaus, Sparkasse Veldhausen, Meier’s Cafe, Uelsen, Uhren-Schmuck-Optik Würtz, Uelsen. Die Eintrittspreise liegen im Vorverkauf bei 12 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Schüler. An der Abendkasse wird ein Aufschlag von jeweils 3 Euro erhoben.

Grafschafter Nachrichten – 31.01.2008

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*