Musikverein sieht sich auf Erfolgskurs

Musikverein sieht sich auf Erfolgskurs

Vorstand des Uelsener Vereins spricht von rosiger Entwicklung/66 Mitglieder

FG – Uelsen. Rund eineinhalb Jahre nach seiner offiziellen Gründung sieht sich der neue Musikverein Uelsen auf Erfolgskurs. Das machten jüngst Vorsitzender Friedrich veddeler, sein Stellvertreter Hans Rottmann und Dirigentin Helga Hoogland sowie der Niedergrafschafter Musikschulleiter heinz-Josef Bausen in einem gespräch mit den GN deutlich. Nach ihren Angaben zählt das Orchester des Musikvereins derzeit 48 aktive Mitglieder, hinzu kommen 18 passive Mitglieder, die mit ihren Beiträgen und Spenden die Arbeit des als gemeinnützig anerkannten Vereins finanziell fördern.
Im April vergangenen Jahres hatte sich der Musikverein das notwendige vereinsrechtliche Gerüst  gegeben, erste Proben mit seinerzeit 22 Aktiven hatten unter Leitung von Helga Hoogland aber bereits ein Jahr zuvor stattgefunden. Vorstand und Dirigentin beurteilen die momentane Entwicklung des Musikvereins mit seinem Orchester als durchaus „rosig“. Was die Altersstruktur angeht, so sind die aktiven Musiker zwischen zwölf und 49 Jahre alt, was für Ensembles dieser Art vergleichsweise normal ist. Gleichwohl ist der Vorstand der Kontinuität der Orchesterarbeit wegen bemüht, die Nachwuchsarbeit zu forcieren. So sollen Interessenten, die im Orchester mitspielen wollen und dafür eine einjährige Instrumentalausbildung an der Musikschule Niedergrafschaft benötigen, vom Verein einen 30prozentigen Zuschuss zu den Ausbildungskosten erhalten. Vorraussetzung für die Auszahlung ist allerdings, so betonten die Vorstandsmitglieder, dass sich der jeweilige Musiker, bereit erklärt, danach für mindestens ein Jahr im Orchester mitzuwirken.
Was die Instrumentierung des Orchesters angeht, halten sich Holz- und Blechbläser gegenwärtig in etwa die Waage. Allerdings hat der Musikverein Uelsen durchaus noch Bedarf vor allem an Blechbläsern, etwa im bereich Posaune, Tenorsaxofon, Tuba und Hörnern. Die „Lücken“ hier werden derzeit noch „gefüllt“ von aktiven Mitgliedern Uelser und Georgsdrofer Posaunenchöre.
Der Musikverein wirbt deshalb nach wie vor auch um Erwachsene, die im Orchester mitspielen wollen. Interessenten können sich zwangslos zu den Probeabenden einfinden, die dienstags ab 19.30 in der Musikschule in Uelsen stattfinden. Auskünfte vorab erteilt zudem Helga Hoogland, die unter der Telefonnummer … vormittags in Georgsdorf erreichbar ist.
Hinsichtlich des Repertoires konzentriert sich das Orchester des Musikvereins weiterhin auf „konzertante Blasmusik“ mit moderaten Ausflügen in den volkstümlichen Bereich. Film- und Musical-Melodien bestimmten bisher die öffentlichen Konzerte des Musikvereins, im kommenden Jahr sollen lateinarmerikanische Rhythmen hinzukommen. Die Gastspiele des Musikvereins seien bislang gut aufgenommen worden, meinten die Vorstandsmitglieder. Das Spektrum reichte von Auftritten im rahmen verschiedener Veranstaltungen in uelsen bis zu Konzerten in anderen Orten der Grafschaft. Zudem unternahmen die Musiker bereits Konzertreisen unter anderem in die Eifel und knüpften KOntakte in die Niederlande, wo etwa in Groningen ein Proben-Wochenende stattfand.
Für die kommende Zeit bereitet der Musikverein unter anderem ein neujahrskonzert in Uelsen vor. Es soll am 24. Januar in der reformierten Kirche stattfinden, Fürs nächste Jahr is zudem ein Kurkonzert in bad bentheim geplant.

Grafschafter Nachrichten vom 26.10.1992

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*