Bericht eines Mitglieds

Um einen Einblick in das „Innenleben“ des Orchesters vermitteln zu können, haben wir Carina Piers gebeten, einen kleinen „Bericht“ zu schreiben. Sie sollte einfach mal „drauf los“ erzählen:

Jedes Jahr ging ich mit meinen Eltern zum Weihnachtskonzert des Musikvereins.
Im Publikum zu sitzen, zuzuhören und mal abzuschalten ist wirklich genial!
Und es durfte einfach nicht fehlen, um die richtige besinnliche Stimmung für Weihnachten zu bekommen!

Ich hatte jedes Mal Gänsehaut und fand es einfach genial, wie so viele Menschen mit unterschiedlichen Instrumenten so perfekt aufeinander abgestimmt sein können und irgendwie nur alle zusammen als Gruppe diese Leistung bringen können. Die Vorstellung ein Teil eines solchen Orchesters zu sein fand ich total spannend und ich hatte mir über die Jahre immer wieder überlegt, ob
ich nicht irgendwie dazugehören könnte.

Jedes Mal nach einem Konzert war der Gedanke wieder da. Und dann irgendwann musste es einfach sein. Ich überlegte mir, welches Instrument ich gerne spielen können würde und war irgendwann entschlossen Saxophon zu lernen (super, warum habe ich mir nicht ein Instrument mit weniger Tasten ausgesucht ?!)

Erst hatte ich Unterricht und kurz darauf bin ich auch schon zu den Proben des Musikvereins gegangen, da es dort in der Gemeinschaft einfach viel mehr Spaß machte und viel motivierender war. Mittlerweile spiele ich Bariton-Saxophon und bin einfach nur froh, dass ich dazugehöre! Trotz leichter Startschwierigkeiten (ich konnte bis dahin keine Noten lesen…) hatte ich immer Spaß bei den Proben, da im Verein einfach super Leute sind, mit denen man viel Spaß haben kann und die immer alle füreinander da sind !

Eine super Lebenserfahrung

– Carina Piers – Dezember 2018 –

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*